14. September – 11. November 2018

Von Katzen, Ratzen und Mäusen
Die fantastische Bilderwelt
des Erwin Moser

Erwin Moser wurde 1954 in Wien geboren und wuchs in Gols auf. In über 30 Jahren veröffentlichte der Autor, Zeichner und Kinderbuchillustrator zahlreiche Bilder- und Kinderbücher. 

Moser erhielt zahlreiche Kinder- und Jugendbuchpreise, seit 2012 ist er Träger des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Wien. 2013 erhielt er auch den Kulturpreis des Landes Burgenland. Seine fantasievoll erzählten und gezeichneten Bücher sind von besonderer Warmherzigkeit und zählen längst zum Kanon der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur.

Die Ausstellung zeigt ihn als Illustrator zahlreicher Kinder- und Jugendbücher und seiner weniger bekannten Landschaftsbilder. Sie ist darüber hinaus eine Hommage an den 2017 verstorbenen Künstler, der so viele Menschen im Kinder- und Erwachsenenalter berührt hat.

Erwin Mosers Werke wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Anlässlich seines 60. Geburtstages wurde in seiner Heimatgemeinde Gols im Weinkulturhaus ein Erwin-Moser-Museum eingerichtet, das Kinderbuchillustrationen und Manuskripte aus seinem Werk zeigt.
 

„Wir wissen“,

so die Mäuse in Der Mond hinter den Scheunen

„wir wissen, dass die Erde unser Zuhause ist, wir fühlen uns wohl auf ihr, aber wir ahnen gleichzeitig, dass es noch andere Welten dort draußen im All gibt. Diese Ahnung weckt unsere Neugierde und setzt unsere Phantasie in Gang…“

Die Lebensphilosopie eines Mehlkäfers

Viele der Bild-Geschichten erschienen zuerst in den Jahrbüchern der Kinderliteratur, gefolgt von der Geschichte von Philip Schnauze, danach das Jahrbuch Das achte Weltwunder. Und dann gab es kein Halten mehr. Erwin Moser wurde neben Janosch ein Hauptautor des Verlages Beltz und Gelberg. In rascher Folge erschienen 1980 die Kindheitserinnerungen Jenseits der großen Sümpfe, dann 1981 Großvaters Geschichten und Das Haus auf dem fliegenden Felsen, darin die großformatigen Bilder des Anfangs. Und schon 1982 folgten Ein Käfer wie ich und Der Mond hinter den Scheunen. Innerhalb weniger Jahre wurde aus diesen Anfängen ein Moser-Bücherberg.

In den Büchern entstehen Welten, die schon in seiner Kindheit ihren Ursprung haben. Was er als Kind erleben und wahrnehmen und phantasieren und behalten durfte, prägt sein künstlerisches Werk. Er ist ein Erzähler und erzählt Geschichten, Träume, Sehnsüchte der Kindheit. Das Dorf, die Menschen, die Tiere, die Vögel, der Mond und ein Gefühl der Harmonie. So entsteht der eigene Blick auf die Welt, in der wir leben. Wissen Sie, was ein Mehlkäfer denkt und fühlt? Erwin Moser weiß es, weil er die Memoiren eines Mehlkäfers im Burgenland aufgeschrieben hat. „Ich bin doch wirklich der einsamste, unglücklichste und verlassenste Mehlkäfer der Welt!“ Was für ein Gefühlsausbruch! Doch gleich kommt hinterher: „Doch halt! Selbstmitleid war hier fehl am Platz. Ich versuchte, meine Gefühle unter Kontrolle zu bringen und zwang mich zu logischem Denken.“

Erwin Mosers Romane, ebenso viele seiner Geschichten, vermitteln Lebensphilosophie. Einer, auch wenn es nur ein Mehlkäfer ist, denkt nach über alles und jedes, was eben unser Leben ausmacht: Freundschaft, Freude, Liebe, Tod und wie etwas möglich wird, was eigentlich unmöglich scheint.

Kuratorin: 
Mag.a Margit Fröhlich

Erwin Moser, Der Bücherturm, © Verlag Beltz&Gelberg
Erwin Moser, Der Bücherturm, © Verlag Beltz&Gelberg
Erwin Moser, © Verlag Beltz&Gelberg
Erwin Moser, © Verlag Beltz&Gelberg
Erwin Moser, © Verlag Beltz&Gelberg
Erwin Moser, © Verlag Beltz&Gelberg

Alle Infos rund um Ihren Besuch

Icon Öffnungszeiten

25. Jänner – 30. Juni 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag  

10:00 – 17:00 Uhr


1. Juli – 31. August 2018

Mo – Sa   

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

 10:00 – 17:00 Uhr


1. September – 23. Dezember 2018

Di – Sa

09:00 – 17:00 Uhr

So & Feiertag

10:00 – 17:00 Uhr


Schließzeiten: 26. Februar – 8. März, 7. – 17. Mai , 3. – 13. September, 12. – 22. November 2018

Icon Eintrittspreise

Der Eintritt in den Projektraum Burgenland ist frei!

Führungsentgelte und Teilnahmegebühren für Workshops entnehmen Sie bitte der Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen.

 
Icon Location

Projektraum Burgenland
Esterházyplatz 5
A-7000 Eisenstadt

+43 - 2682 719-5500

+43 - 2682 719-5551

Anfahrt planen

Icon Museumskarte


Info & Kontakt
Landesmuseum Burgenland

A-7000 Eisenstadt
Museumgasse 1-5

+43 - 2682 719-4000

+43 - 2682 719-4051

Museumskarte Eisenstadt

Die Museumskarte Eisenstadt bietet Ihnen 365 Tage Kunst und Kultur. Entdecken Sie die Dauer- und Sonderausstellungen der wichtigsten Museen Eisenstadts sowie des Liszt-Hauses in Raiding! Besuchen Sie Ihre Lieblingsobjekte so oft und so lange, wie Sie wollen! Dazu können Sie mehr als 20 Veranstaltungen bei freiem Eintritt besuchen – und das alles um nur € 20,–

Ihre Vorteile

  • Freier Eintritt in alle Ausstellungen: Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding,
    Österreichisches Jüdisches Museum und Diözesanmuseum Eisenstadt
  • Ermäßigter Eintritt für eine Begleitperson
  • Freier Eintritt für begleitende Kinder bis 12 Jahre
  • 20% Ermäßigung auf die Einkäufe in den Museumsshops
    (ausgenommen Bücher)
  • Freier Eintritt zu ausgewählten Sonderveranstaltungen

Bonus: Freier Eintritt in alle Österreichischen Landesmuseen

Die Museumskarte Eisenstadt erhalten Sie im Landesmuseum Burgenland, Landesgalerie Burgenland, Projektraum Burgenland, Haydn-Haus Eisenstadt, Liszt-Haus Raiding und im Kundencenter Eisenstadt.