Der Projektraum

Projektraum Burgenland:
Die Vielfalt der burgenländischen Kulturszene

Projekträume existieren seit dem 19. Jahrhundert,

ursprünglich als Alternative zur etablierten Kunstszene. Alternativ und zeitgenössisch, nicht-akademisch und abseits von allem, was Mainstream bedeutet, so lässt sich der Projektraum der Landesgalerie Burgenland beschreiben. Geschätzt wird der Projektraum auch, weil die Möglichkeit besteht, einen Gegenpol zu elitärer, streng akademischer Kunst zu erleben.

Im Projektraum Burgenland, Foto: © Lukas Lorenz
Im Projektraum Burgenland, Foto: © Lukas Lorenz
Im Projektraum Burgenland, Foto: © Lukas Lorenz
Im Projektraum Burgenland, Foto: © Lukas Lorenz

»Die Ausstellung nimmt mit und fasziniert und weiß sehr persönlich Begeisterung für eine heute noch nach-klingende Zeit zu wecken. Absolut sehenswert.«

Petra Josef via tripadviser

Lebendig, kreativ, zeitgemäß

Die Geschichte und Traditionen des Burgenlandes werden lebendig, kreativ und zeitgemäß vermittelt und erklärt. Dadurch wird das Landesmuseum zu einem Ort des Lernens für Jung und Alt, einem Ort des lebendigen Brauchtums, einem Ort, der lebendige Geschichte(n) erzählt. 

Jährlich wechselnde Sonderausstellungen greifen die unterschiedlichsten Themen auf und werden kompetent, modern und familienfreundlich präsentiert. Ein spannendes, lehrreiches und unterhaltsames Kinder-Kulturprogramm lädt die nächste Generation auf eine Entdeckungsreise ein.